Barfshop para pina ... und dem Hund geht´s prima!
Barfshop para pina ...und dem Hund geht´s prima!

Die Logik der Krankheiten Teil 1

„Julia, mein Hund hat einen fiesen Ausschlag auf der Haut, was kann ich da drauf machen?“...  

 

„ Julia, angefangen hat es mit Juckreiz, dann folgte ein Hotspot auf der Haut, dieser wurde erfolgreich vom Tierarzt behandelt, jetzt ein halbes Jahr später hat er Lungenprobleme, er bekommt jetzt schon 6 Wochen lang Antibiotika, aber das schlägt nicht an!“...

 

„ Julia, mein Hund hatte ständig Blasenentzündungen und Erkältungen im Junghundealter, das haben wir erfolgreich schulmedizinisch in den Griff bekommen, aber nun wurde bei ihm eine chronische Darmerkrankung diagnostiziert!“...

 

„ Julia, die homöopathische Behandlung schlägt nicht an, die Darmprobleme sind zwar komplett weg, aber jetzt hat mein Hund eine Blasenentzündung bekommen“...

 

„Julia, die homöopathische Behandlung schlägt nicht an, der Husten ist zwar weg und er atmet besser, aber jetzt hat er einige Hautstellen bekommen, die stark jucken, kann ich da wieder die Cortison Salbe vom Tierarzt drauf machen?“...

Erkennen Sie beim Lesen dieser

Praxis -Beispiele ein Muster?

 

Heute möchte ich ein paar Zeilen über die Logik der chronischen Krankheiten schreiben. 

Um diese Logik zu verstehen muss ich zuerst einmal bei den sogenannten Miasmen ansetzten. Miasma ist ein Begriff aus der Homöopathie, der eigentlich gleich zu setzen ist mit dem Wort „Veranlagung“ oder "Disposition".  Diese Veranlagung kann angeboren oder erworben werden. 

 

Wenn es angeboren ist, ist es vielleicht auch mit dem Begriff „Genetik“ zu vergleichen. Diese genetische Veranlagung wird also über das Erbgut mitgegeben. Dies muss nicht zwangsläufig von den Elterntieren stammen, denn es gibt auch die sogenannte Epigenetik – heißt, diese Veranlagung kann auch genetisch einige Generationen überspringen, also von den Großeltern oder Ur- Großeltern, oder sogar den Ur-Ur- Großeltern kommen. 

 

Wenn ein Miasma erworben wurde, dann meist aufgrund von Unterdrückungen, wie z.B. Medikamente, Impfungen, Traumata, und sehr häufig durch psychische Komponenten wie Schock, traumatische Erlebnisse usw. Interessanterweise werden erworbene Miasmen auch genetisch weiter gegeben, damit befasst sich z.B. der Bereich der Epigenetik. Heißt, ein Hund, der ein erworbenes Miasma z.B. aufgrund von traumatischen Erlebnissen hat und sich fortpflanzt, kann diese miasmatische Belastung an die Nachkommen weiter geben. 

Miasma bedeutet also einmal: 

Genetische Veranlagung/ genetisch mitgegebener Schwachpunkt

 

Oder Miasma bedeutet: 

Erworbene Veranlagung durch Unterdrückungen, Umwelt, Traumata (psychisch und/oder physisch)

 

 

Der Weg einer chronischen Erkrankung:

Wird ein Organismus krank, versucht er immer zuerst auf die Haut, Schleimhäute und das Bindegewebe zu reagieren.

Psora/psorisches Miasma:

Die Krankheit befindet sich an der Oberfläche, also relativ nah an der Peripherie. 

(Muskeln, Sehnen, Bänder inbegriffen) es manifestiert sich an den Nerven, der Haut, den Schleimhäuten 

und geht mit „Leistungsabfall und Trägheit einher.  

Also alle Erkrankungen die nicht tief in den Organen sind, sondern die sich oberflächlich befinden

Werden diese Symptome nicht geheilt, sondern Unterdrückt, passiert folgendes: Die Bereiche, die den Organismus schützen sollen, wie die Haut, die Schleimhäute etc. treten in den „Hintergrund“ und nun sinkt die Krankheit tiefer in den Bereich der Organe

Sykose/ sykotisches Miasma: 

Krankheiten sinken tiefer in den Organismus. Es entsteht zuerst ein Stau und dann folgt eine 

überschießende Reaktion im Körper, wie z.B. Zellansammlung, Bluthochdruck, Nierenprobleme, 

Lungenprobleme, Darmerkrankungen, Warzen, Lipome, Entzündungen jeglicher Art.

Überschiessende Reaktionen des Immunsystems wie z.B. Allergien, Lymphstau. Entzündliche Prozesse der 

Muskeln, Sehnen, Bänder und des Rückens weil  Körperflüssigkeiten gestaut werden und als Folge dessen austrocknen. 

Was passiert, wenn etwas austrocknet? Es wird rissig und porös. Am Ende der Sykose geht die 

Krankheit in die Zelle und verändert die Organstruktur.

Wird in diesem Bereich der Sykose auch wieder nur unterdrückt und nicht geheilt folgt das...

Syphilinie/ syphilitisches Miasma:

Das Miasma der Destruktion- der Zerstörung.! Bänderrisse, Sehnenrisse, 

Knochenerkrankungen, HD, ED, OCD, Krebserkrankungen, Atrophien, schlecht heilende Wunden, Sepsis, 

alle Autoimmunerkrankungen (aus den Allergien werden dann Autoimmunerkrankungen- Swift Th1 und Th2 Zellen)

 Borreliose, Leishmaniose, Todgeburten, Komplikationen aller Art wie z.B. bei Routineoperationen (Narkose Reaktion, Blutungen die nicht gestillt werden können usw.) Zähne werden faulig, Parodontose, Knochen brechen ohne Trauma, alles harte wird weich, Auflösung jeglicher Art (z.B. Schilddrüse, Knochen usw.), innere Blutungen, erst enorme Schmerzempfindlichkeit gefolgt von kompletter Schmerzlosigkeit (etwas, das extrem Schmerzen 

verursachen müsste, schmerzt gar nicht mehr).

(Heute zu Tage hat man noch 2 weitere Miasmen hinzugefügt, die aber eigentlich nur Mischungen von den hier vorgestellten Miasmen sind - Das Tuberkuline Miasma und Carcinogene Miasma- Mischungen aus Sykose und Syphilinie) 

Verstehen sie jetzt warum die Genetik so wichtig ist? Wie viele Tiere werden heut zu Tage schon mit der Veranlagung für Allergien geboren? (Sykotisches Miasma) Wie viele Hunde mit der Veranlagung für Knochenerkrankungen? (Syphilinie) Es erschreckt mich mittlerweile, wie viele Hunde schon in jungen Jahren Autoimmunerkrankungen (Syphilinie) bekommen.

 

Die Miasmen Theorie erklärt den Weg einer Krankheit. Gesund werden ist ein Prozess, genauso wie krank werden. Eine chronische Krankheit ist nicht von heute auf morgen weg (ausgenommen sind sogenannte Spontanheilungen, die äußerst selten sind) sondern Heilung bedeutet den Weg der Erkrankung rückwärts zu gehen. Deswegen kommen auch bei einer Behandlung alte, frühere Symptome wieder ans Licht. Auf den Punkt gebracht kann man sagen, dass z.B. der Juckreiz von früher den Hund vor einer schlimmeren Erkrankung bewahrt hat. 

 

Die Veranlagung, also das angeborene Miasma erklärt auch warum manche Hunde zwar viel Zeckenbisse bekommen, aber nie an Borreliose erkranken. Andere wiederrum nur 

2x gebissen wurden und sofort Borreliose bekamen. Das liegt an der Veranlagung des Organismus an Erkrankung XY zu erkranken! Es ist immer die Veranlagung, die Disposition des Tieres ob es erkrankt, an Krankheit XY, oder eben nicht. Es gibt enorm viele Hunde, die einen Titer auf Borreliose haben, aber niemals daran erkranken, warum? Weil sie die syphilitische Veranlagung nicht in sich tragen. 

Hinzu kommen meine ganz persönlichen Beobachtungen, die mir auch schon sehr vielen Kollegen bestätigt wurden. Ich glaube nämlich, dass Hunde ein Miasma von ihrem Menschen erwerben können. Einfach weil Hunde, wenn sie eng mit uns verbunden sind, Dinge für uns mittragen. Sie sind in unserem energetischen Feld und da Hunde sowieso sehr hoch schwingen (psychisch und physisch- schnelle Zellteilung usw.) tragen sie alles für und mit uns. Vielleicht ist das auch, um mal einen kleinen Ausflug in die Philosophie und Quantenphysik zu wagen, ihre (vielleicht selbst gewählte) Aufgabe im Leben. Vielleicht ist es ihnen schon einmal aufgefallen, dass es Menschen gibt, die immer kranke Hunde haben. „Komischerweise“ irgendwie immer die Selben Krankheiten, oder, dass sich bei Hunden die Selben oder ähnlichen Krankheiten manifestieren, die ihr Herrchen, Frauchen oder ein ihm nahe stehendes Familienmitglied hat. 

 

Das soll jetzt nicht heißen, dass jeder Hund, der krank ist dies von seinem Menschen trägt, geschweige denn das Miasma übernommen hat, aber sollten sie immer wieder Hunde haben, die immer und immer die selben oder ähnlichen Krankheiten entwickeln, ist ein Blick über den persönlichen Tellerrand vielleicht eine Überlegung wert. Ich erlebe dies sehr, sehr häufig in meiner Praxis, einfach zu oft, um dies als Zufall abzutun.

Ende Teil 1

Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht §3 muss ich darauf hinweisen, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.

para pina
naturfutter-shop
Im Winkel 7

38162 Cremlingen

OT Schandelah


05306/ 93 20 460
naturfutter-shop@gmx.de

Öffnungszeiten         Shop Schandelah

Mo: 17:00-20:00

Di:    10:00-13:00

Mi:  geschlossen

Do:  15:00-18:00

Fr:   15:00-18:00

Sa:  10:00-13:00

Öffnungszeiten         Shop Brome

Mo: 10:00-13:00

Di:   17:00-20:00

Mi:  geschlossen

Do:  15:00-18:00

Fr:   15:00-18:00

Sa:  12:00-15:00

Neben Barzahlung können Sie bei uns auch mit EC Karte bezahlen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© para pina- naturfuttershop